Tradicion

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts:

Inmitten des Chaos der mexikanischen Revolution, wurde Herr Don Esteban Mateo Arrazola geboren. Er wurde einer der Gründungsväter und Säulen der Mezcal-Industrie. Ein bescheidener Landsmann mit einer großen Liebe zu Agaven und ein Visionär. Er war der erste, der das große Potential des Getränks der „Pueblo“, das Getränk der Stadtmenschen, Mezcal erkannte. Während Don Esteban Mateo “Maguey” von örtlichen Mezcal Produzenten verkaufte, stellte er sicher, dass seine 6 Kinder alles darüber lernten. Über die Tradition und die Kultur. Es war der älteste von allen Manuel und einer der jüngeren, Javier, die sich dazu entschieden, den Traum ihres Vaters zu verfolgen und die erste Destillerie in Familienbesitz (Palenque) aufzubauen. Javier Mateo und seine Frau Gloria, mit einer Unternehmer Mentalität, begannen, einen Weg zu finden, Mezcal in eine wertvolle Ware umzuwandeln, obwohl Mezcal zu diesem Zeitpunkt nicht populär war, wussten sie, dass Mezcal früher oder später seinen Platz zwischen den wertvollsten Spirituosen der Welt einnehmen würde. Zusammen mit Whisky und Cognac. Aus dieser Vereinigung wurde 1979 Javier II geboren und drei jahre später Jaime. Die 4 köpfige Familie widmete ihr ganzes leben der bepflanzung und pflege der Agavenfelder. Nach und nach schafften sie eine kleine Gemeinschaft von Mezcaleros und anderen Mitarbeitern. Don Javier  widmete sein Leben sein Wissen über Agaven an ins besondere jüngere Menschen der Gemeinschaft weiterzugeben. Seine Leidenschaft war das Land und der ganze Prozess, durch den die Mezcaleros Agaven in mezcal umwandeln, das Getränk welche Palenqueros und Mezcaleros am Ende eines arbeitsreichen Tages unter sich teilten.

 

 

 

 

 

social_facebook